Für Firmen und Privatpersonen

Anwendungsbeispiele für Wärmebildkameras

Mit unseren Wärmebildkameras können sie verschiedenste Situationen schnell analysieren und kompetent bewerten. Für die wichtigsten Themenfelder haben wir hier einige Beispiele aufgeführt, die mit unserer FLIR Exx Serie dokumentiert wurden. 

Gebäudethermografie / Bauthermografie

Hier finden üblicherweise Wärmebildkameras Anwendung, um Dämmungsfehler, eine mangelhafte Isolierung oder andere Wärmebrücken aufzudecken. Klassisch werden diese Aufnahmen im Winter durchgeführt, um die thermischen Schwachstellen zu lokalisieren und zu beheben. Dies führt in der Regel zu geringeren Heizkosten und weniger CO2-Emissionen. 

Grundsätzlich ist hierbei eine Temperaturdifferenz von mindestens 10°C notwendig. Je nach Empfindlichkeit der Wärmebildkamera kann diese notwendige Differenz aber auch größer oder kleiner ausfallen. Bei der von uns eingesetzten FLIR Exx-Serie beträgt die thermische Empfindlichkeit 0,05°C, sodass diese bereits bei geringen Temperaturdifferenzen aussagekräftige Bilder erzeugt. Im Sommer können sie die Thermografie-Aufnahmen aber auch zur Optimierung ihrer Klimaanlage eingesetzt werden, indem der Wärmefluss von außen nach Innen aufgezeigt wird.

In den folgenden drei Beispielen aus Aachen ist jeweils eine hohe Wärmeabgabe an die Umgebung sichtbar:

 Der obere Teil des Bildes zeigt, dass die Außenfassade von dem untersuchten Gebäude bereits gedämmt wurde, aber der untere Teil viel Wärme in die Umgebung abstrahlt. 

Die Außenfassade dieses Gebäudes ist lokal durch die Heizung unter dem markierten Fenster erwärmt und ein Großteil der Heizungswärme wird nach außen abgegeben. 

An diesem Haus ist der Verlauf der Heizungsrohre (mittig) sehr gut zu erkennen, was ebenfalls für einen hohen Wärmeverlust spricht und somit zu höhen Heizkosten führt.


Industrie-Thermografie

Der Einsatz von Wärmebildkameras im Anlagen- und Maschinenbetrieb gewinnt immer weiter an Bedeutung. Die frühzeitige Erkennung von Bauteilen, deren Versagen sich mit erhöhten Temperaturen ankündigt, können schnell identifiziert werden und verhindern teuere Stillstandszeiten. Auch beim Auffinden von Ablagerungen in Rohren oder Verstopfungen können Wärmebildkameras eingesetzt werden. 


Die Thermografie-Aufnahme zeigte hier sehr schnell, dass der vermeintlich geöffnete Schieber, einen Durchfluss verhinderte. Nach dem Tausch des Schiebers funktionierte die Anlage wieder einbandfrei.

Hier wurden auffällig hohe Temperaturen an einem Relais in einem Sicherungskasten festgestellt. Eine Untersuchung des Relais wurde nach der Diagnose durch den Betreiber eingeleitet. 

Bei dieser Anwendung konnten isolierte Rohre nur schwer der Herkunft zugeordnet werden. Die Heizungsrohre konnten schnell identifiziert werden. Die anderen Wasserrohre konnten durch ein gezieltes Auf- und Zudrehen ebenfalls identifiziert werden.


Darüberhinaus gibt es noch viele weitere Anwendungsgebiete. Beispielsweise seien hier Folgende gennant: 

  • Pferdethermografie
  • Auffinden von Feuchtigkeitsschäden
  • Fehlerprüfung bei Solarmodulen
  • Fehlersuche bei Fußbodenheizung
  • Messen von erhöhten Körpertemperaturen (bspw. Fieber bei Viren von Ebola bis Corona)

Sprechen sie uns dazu einfach an: Kontakt